VERMEIDEN UND EFFIZIENZ STEIGERN

Oberste Priorität hat immer die Vermeidung und Reduktion von Emissionen in den eigenen Kernprozessen durch höhere Effizienz im Fuhrpark und Gebäudebereich.

GEBÄUDE
Öko-Effizienz in Gebäuden

Auch im Gebäudebereich schenkt die Österreichische Post den ökologischen Gesichtspunkten eine besondere Aufmerksamkeit. Wir beobachten und verbessern laufend unseren Energieverbrauch und arbeiten ständig an der Optimierung unserer Gebäudeinfrastruktur. So werden Heizsysteme auf fossiler Basis sukzessive durch Fernwärme und dergleichen ersetzt, effizientere Beleuchtungskonzepte eingesetzt und sogar eigener Solarstrom erzeugt.

FUHRPARK
Öko-Effizienz im Transport

Im Rahmen ihrer Klimaschutzstrategie ist die Österreichische Post bestrebt, ihre Transporte (rund 9.250 Fahrzeuge) so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. So werden über 20% der Zustellrayone bereits mit dem Fahrrad oder zu Fuß erreicht. Auch in den motorisierten Rayonen gilt es, Potenziale nachhaltig zu erschließen. Daher setzt die Post im Bereich Fuhrpark einerseits auf den laufenden Ausbau des Anteils der Fahrzeuge mit alternativen Antriebstechnologien, andererseits auf die kontinuierliche Steigerung der Öko-Effizienz im Transportbereich. Dazu gehört unter anderem eine kontinuierliche Optimierung der Routenplanung - Leerfahrten werden vermieden und die Auslastung der eingesetzten Fahrzeuge konsequent verbessert. Auch eine moderne Fahrzeugflotte und deren regelmäßige Servicewartungen optimieren die Effizienz im Fuhrpark. Auch Fahrtrainings der Lenker zählen zu den begleitenden Maßnahmen im Bereich Öko-Effizienz.